KN:IX sucht Verstärkung – Fachreferent*in (m/w/d) bei der BAG RelEx

Zum 1. Juni 2021 sucht die BAG RelEx für die Arbeit im Rahmen von KN:IX eine*n Fachreferent*in für das Themenfeld religiös begründeter Extremismus (m/w/d). Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2021, eine Verlängerung bis zum 31.12.2024 wird angestrebt. Hier finden Sie die vollständige Stellenausschreibung (PDF).

Die Bundesarbeitsgemeinschaft religiös begründeter Extremismus (BAG RelEx) ist einer von drei Trägern des Kompetenznetzwerks “Islamistischer Extremismus” (KN:IX).

Die BAG RelEx vertritt die Interessen von bundesweit über 30 zivilgesellschaftlichen Trägern aus dem Bereich der Prävention von religiös begründetem Extremismus. In ihrer Arbeit vernetzt sie die Träger, fördert den Fachaustausch und entwickelt Inhalte und Methoden im Arbeitsfeld weiter. Außerdem vertritt sie die Interessen von zivilgesellschaftlichen Akteuren in der Präventions- und Ausstiegsarbeit gegenüber Politik, Wissenschaft und Verwaltung und leistet einen wesentlichen Beitrag für die fachwissenschaftliche und politische Debatte. Als weiteren Baustein ihrer Arbeit informiert die BAG RelEx Ratsuchende und Interessierte im Themenfeld und vermittelt Ansprechpartner*innen vor Ort.

Für das Team in Berlin suchen wir als BAG RelEx eine*n Fachreferent*in (m/w/d, 75%/29,25h) als Verstärkung. Gesucht wird eine Person mit Erfahrungen in der Planung und Durchführung von diversen Austausch- und Vernetzungsformaten (Tagungen, Workshops, Netzwerktreffen, Podcasts), der theoretischen und praktischen, wissenschaftlichen Projektaktivitäten von Nichtregierungsorganisationen im Themenfeld religiös begründeter Extremismus. Die Aufgaben erfordern selbstständige, herausfordernde und verantwortungsvolle Planung und Durchführung von Projektaktivitäten und Erstellung von fachlichen Beiträgen in unterschiedlichen Formaten. Die Stelle wird vorbehaltlich der Zusage der Förderung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) besetzt und ist bis zum 31.12.2021 befristet. Eine Verlängerung bis zum 31.12.2024 wird angestrebt.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Planung, Durchführung und Koordination laufender Projektaktivitäten im Projekt „Kompetenznetzwerk Islamistischer Extremismus (KN:IX)“
  • Monitoring aktueller fachwissenschaftlicher und praxisbezogener Debatten im Themenfeld
  • Selbstständige, inhaltliche und organisatorische Vorbereitung und Durchführung von Fachveranstaltungen
  • Verfassen von wissenschaftlichen Fachbeiträgen mit Praxisbezug
  • Selbständige Entwicklung und Planung eines Podcast-Formates
  • Inhaltliches Veranstaltungs- und Projektmanagement
  • Kommunikation mit Projekt- und Kooperationspartner*innen
  • Selbstständige, komplexe und eigenverantwortliche Projektaktivitäten

Erwünscht ist/sind:

  • abgeschlossenes projektrelevantes Hochschulstudium (Islamwissenschaften, Religionswissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaft und verwandte Studiengänge) oder vergleichbare Qualifikation
  • ausgewiesene Erfahrung im Bereich der Prävention von religiös begründetem Extremismus
  • Erfahrung in der Konzipierung, Umsetzung und Auswertung von Maßnahmen von öffentlich geförderten Projekten im NGO Bereich
  • ausgewiesene inhaltliche Expertise in projektrelevanten Themenfeldern wie u.a. religiös begründeter Extremismus, Antimuslimischer Rassismus, Antisemitismus.
  • Erfahrung im Verfassen von wissenschaftlichen Texten
  • Erfahrungen im NGO Bereich und Kenntnisse der zivilgesellschaftlichen Akteure im Themenfeld
  • EDV Kenntnisse (z.B. Officeanwendungen)
  • Eigeninitiative und Befähigung zu selbständiger Arbeit
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Schrift und Sprache
  • Diversitätssensibilität
  • Zuverlässigkeit und Sorgfalt
  • Bereitschaft zu Dienstreisen (bundesweit) – jedoch nicht unter Corona-Bedingungen

Zu besetzen ist die 75% Stelle möglichst zum 01.07.2021 (zunächst befristet bis 31.12.2021).

Wir bieten:

  • ein spannendes und vielschichtiges Arbeitsfeld
  • ein großartiges, diverses Team
  • familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Vergütung in Anlehnung an TVöD Bund (TVöD E 12)
  • die Stelle wird aus Mitteln des Bundesprogramms Demokratie leben! (BMFSFJ) finanziert und ist befristet bis zum 31.12.2021. Eine Verlängerung um jeweils ein Jahr bis zum 31.12.2024 wird angestrebt.
  • der Dienstort ist Berlin

Bitte richten Sie ihre Bewerbung (kurzes Anschreiben, aussagekräftiger Lebenslauf und Qualifikationsnachweise sowie, wenn vorhanden eine kurze Leseprobe einer eigenen Publikationen oder Veröffentlichung) in einem PDF bis zum 10.06.2021 per E-Mail an: bewerbung@bag-relex.de.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der 24. und 25. Kalenderwoche statt.

In der BAG RelEx sind wir ein diverses Team und freuen uns ausdrücklich über Bewerbungen von Personen mit unterschiedlichen Diversity-/Vielfaltsmerkmalen. Besonders zur Bewerbung ermutigen möchten wir Menschen mit familiärer und/oder eigener Migrationsgeschichte. Hier finden Sie die vollständige Stellenausschreibung (PDF).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Comments are closed.