Ausgabe 10

November 1/2022

Einführung

Unter den von KN:IXmonitor beobachteten Kanälen zeichnete sich auf den Plattformen ein unterschiedliches Agenda-Setting ab. Von aktuellen Themen zu antimuslimischem Rassismus oder Halloween, die auf Empörung abzielen sollen, bis zu religiösen Fragen ergab sich ein diverses Bild der islamistischen Propaganda in diesem Zeitraum.  

KN:IXmonitor wird ab November mit zwei monatlichen Ausgaben erproben, ob zusätzliche Erkenntnisse aus dem Monitoring gewonnen und Fachkräfte dadurch zügiger unterstützt werden können. 

YouTube

Auf YouTube erhielt Marcel Krass, Vorstand der Föderalen Islamischen Union, mit einem intellektuell anspruchsvollen Vortrag zu Zusammenhängen und Widersprüchen von transzendentalen Fragen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Evolutionsbiologie die höchste Aufrufzahl. Lorans Yusuf setzte sich dagegen mit den Konfliktlinien in der Zeit des Propheten zwischen Christ*innen, Juden*Jüdinnen und Muslim*innen auseinander. In dem Video bemüht der Sprecher eine Überlieferung über die Sünden, die Muslim*innen begingen, wenn sie der Lebenspraxis von Christ*innen und Juden*Jüdinnen folgen würden. Die letztgenannten Gruppen vergleicht er dabei sinnbildlich mit Eidechsen, die in ihre „dreckigen Löcher“ kröchen und Muslim*innen es ihnen gleichtun würden. Weiterhin veröffentlichte Botschaft des Islam ein Video, in dem ähnlich wie bei Lorans Yusuf vor der Abwendung von einer idealisierten Glaubenspraxis gewarnt und zum Durchbrechen von Mauern „dieser Gesellschaft“ und deren „Lifestyle“ aufgerufen wird. 

Rang  Akteure  Titel  Aufrufe  Kommentare  Gefällt mir 
1  Föderale Islamische Union  Evolution – FAKT oder FAKE? – Marcel Krass  28.697  312 

 

1.968 

 

2  Lorans Yusuf  PROPHETﷺ BESCHREIBT EXAKT UNSERE ZEIT  19.092 

 

91 

 

1.081 

 

3  Botschaft des Islam  Allah ruft jeden Tag nach dir! ᴴᴰ ┇ Worte zum Nachdenken ┇ BDI  11.299 

 

66 

 

1.148 

 

 

TikTok

Auf TikTok spielten in den ersten zwei Wochen vor allem sog. Spiegelkanäle islamistischer Akteur*innen (siehe auch Hartwig – modus | zad 2020) eine zentrale Rolle. Darunter sind Akteur*innen zu verstehen, die älteres Videomaterial meist in Form kurzer Filmausschnitte und zentraler Redepassagen aus Vorträgen bekannter Prediger auf ihren Kanälen weiterverbreiten. Islamistische Akteur*innen erhoffen sich dadurch offenbar eine größere Reichweite zu erlangen. TikTok scheint aufgrund seines Funktionsprinzips – die Veröffentlichung von kurzen Clips mit zusätzlichen Bild- und Texteffekten – solchen Ansprachestrategien entgegenzukommen.  Allerdings, so zeigt eine kursorische Auswertung der von KN:IXmonitor beobachteten Spiegelkanäle auf der Plattform, sind aufgrund bestimmter Faktoren, wie Spezifika bei Ansprachen und Interaktionen sowie die Kanalaktivitäten (Häufigkeit von Veröffentlichungen), deutliche Unterschiede beim Erfolg solcher Kanäle auszumachen.   

In den vergangenen Monaten dominierte noch der Kanal islamcontent mit Ibrahim al-Azzaziunter den von KN:IXmonitor beobachteten Kanälen auf TikTok. Dies traf in den ersten beiden Novemberwochen allerdings nicht zu. Vor allem der nicht minder erfolgreiche Spiegelkanal circassian.eagle, der dem salafistischen Spektrum zugeordnet werden kann, erreichte mit einem Clip zu einem muslimischen Konvertiten bei einer Kundgebung des Islamgegners Michael Stürzenberger (PAX Europa) über 600.000 Aufrufe. Damit zeigt sich, dass der Konflikt als Ausgangspunkt der Propaganda (siehe Trendanalysen vom Oktober und September 2022) durch islamistische Akteure erfolgreich verwertet wird. Nicht weniger bemerkenswert ist dabei, dass das verwendete Videomaterial aus der Produktion des rechtspopulistischen Vereins PAX Europa selbst stammt. Daher kann die Reziprozität phänomenübergreifender Diskursakteur*innen auch als Beispiel für Co-Radikalisierung angeführt werden. 

Weiterhin positionierte sich musliminteraktiv mit einem Beitrag gegen das Feiern von Halloween, da es sich um ein keltisches Fest handeln würde und Muslim*innen nichtmuslimischen Feiertagen nicht folgen dürften. Der Spiegelkanal loveallah.de erreichte mit einem Beitrag von Abul Baraa über den “jüngsten Tag” ebenfalls eine große Reichweite.  

 

Rang  Akteure  Titel  Aufrufe  Kommentare  Likes   Geteilt 
1  circassian.eagle 

 

#fürdichseiteシ #fürdichpage #fürdich #hagen #koran #islamdeutsch #stürzenberger #islamindeutschland #islamaufdeutsch #muslime  631.600 

 

659 

 

28.800 

 

378 

 

2  musliminteraktiv  #Muslime und Halloween? #islam #muslim #fyp #viral #haqq #halloween 

 

167.600 

 

325 

 

8.637 

 

1.337 

 

3  loveallah.de  Werden auch die Muslime Yaum’ul Qiyamah erleben? | Abul Baraa #Qiyamah #Islam #Muslim #allah  140.900  219 

 

13.600 

 

291 

 

 

Instagram

Auf Instagram fielen vor allem Generation Islam und Botschaft des Islam mit hohen Like-Zahlen auf, die beide der Hizb ut-Tahrir zugerechnet werden. Das liegt auch daran, dass die beiden Kanäle auf der Plattform im Vergleich zu vielen anderen islamistischen Akteuren über sehr hohe Follower*innen-Zahlen verfügen (über 66.000 bzw. 58.000 Follower*innen). Generation Islam erreichte mit Beiträgen über einen Hadithwettbewerb irakischer Frauen über 6.000 und mit Videoausschnitten aus einer TV-Debatte über den Hijab im tunesischen Fernsehen über 3.000 Likes. Botschaft des Islam kam mit einem affirmativen Beitrag zur Bescheidenheit von Muslim*innen gegenüber materiellen Gütern in der Dunya (Anm.: das Leben im Diesseits) auf über 2.800 Likes.  

 

Rang  Akteure  Beitrag (Bild/Video)  Likes 
1  generation_islam  Etwa 33.000 Muslime versammelten sich in der Stadt Sulayminiyya, um die Sura Ar-Rahman auswendig zu lernen. (Bild)  6.185 

 

2  generation_islam  Ein Islamhasser greift die islamische Bedeckung (Hijab) Live im tunesischen  Nationalfernsehen an. Die Reaktion unseres Bruders macht alle Zuschauer sprachlos. (Video)  3.461 

 

3  islambotschaft  Der Mensch will immer mehr von der Dunya und er ist nicht satt zu bekommen ⚠️Gepriesen sei Allah, wir wurden doch mit nichts geboren und auch wenn wir sterben, nehmen wir nichts mit ins Grab❗ (Bild)  2.867 

 

Einordnung

Die ersten beiden Novemberwochen zeigen ein sehr unterschiedliches Themenspektrum in der Propaganda islamistischer Akteur*innen. Dabei wird deutlich, dass nicht nur konfliktbezogene Inhalte, sondern auch religiöse Themen mit intellektueller Tiefe Reichweite generieren können. Der Erfolg von Spiegelkanälen auf TikTok ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig, weshalb sich nur wenige unter den beobachteten Kanälen bislang nennenswerte Sichtbarkeit erarbeiten konnten. KN:IXmonitor wird ab November monatlich zwei Trendanalysen veröffentlichen, um eine inhaltliche Schärfung des Monitorings zu erreichen.