Ausgabe 7

August 2022

Einführung

Ende Juli und August spielte die Berichtserstattung über eine Gruppe von Arbeitern am Düsseldorfer Flughafen weiterhin eine Rolle, die auf einem Foto mutmaßlich mit dem IS-Finger posierten (Zeichen des Tauhids). Mehrere Akteure griffen die Berichterstattung auf, darunter Marcel Krass und die Hamburger Gruppe Muslim Interaktiv. Im August beschäftigten sich die beobachteten YouTube-Kanäle vor allem mit transzendentalen und mythischen Fragen rund um den Islam. Auf TikTok spielten dagegen aufgrund der spielerischen Ansprache-Erfordernisse gegenüber der überwiegend jungen Zielgruppe vor allem emotionale, humoristische und politische Inhalte eine Rolle. Mit knapp 1 Mio. Aufrufe erregte zudem eine Dokumentation des Y-Kollektivs von funk über den Münchner Prediger Ibrahim al-Azzazi große Aufmerksamkeit. In dieser wurde die Rolle des umstrittenen Predigers auf der Plattform TikTok problematisiert, was kurzzeitig zur Löschung von Islamcontent5778 führte.

YouTube

Auf YouTube erreichte ein Video von Im Auftrag des Islam, eine Splittergruppe des Kalifatsstaats, die höchsten Aufrufzahlen in der Grundgesamtheit der vom KN:IXmonitor beobachteten Videos im August. Darin berichtet Furkan bin Abdullah aus Mekka über Dämonen (jinn), die dem Propheten Mohamed begegnet seien. Auch der salafistische Kanal Lorans Yusuf beschäftigt sich mit ähnlichen Themen in seinen Videos und greift dabei stark auf Angst-evozierende Narrative zurück. Bemerkenswert ist zudem ein über vierstündiger YouTube-Stream des salafistischen Kanals Iman TV, der mit Diskussionen mit christlichen Zuschauern eine beachtliche Zuschauer*innenzahl erreichte. Dabei ist auch eine Änderung des Moderatorenteams zu beobachten (vgl. Berichtszeitraum Juli 2022): nach dem Ausscheiden von Anas Islam scheint sich neben Sertac Odabas und Amir El-Shamy mit Erfan al-Farisi ein Ersatz aus Deutschland gefunden zu haben.

Rang Akteure Titel Aufrufe Kommentare Mag ich
1 Im Auftrag des Islam TV Dämonen in Mekka | Furkan bin Abdullah 28.527 13 505
2 Abul Baraa Tube „Mich interessiert nicht ob eine Sache haram (verboten) ist solange sie mir Spaß macht“! 27.188 k. A.[1] 1.760
3 IMAN TV ATHEISTEN SIND ABHÄNGIG VON GOTT – Überzeuge uns vom Gegenteil! 25.373 545 1.509
4 Lorans Yusuf WENN DIE ENGEL STERBEN! 20.203 71 1.000
5 Lorans Yusuf 01 – DIE ERSTE NACHT IM GRAB! 18.409 129 1.212

[1] keine Angabe: Zahlen für diese Spalte wurden nicht gezählt, da manche YouTube-Kanäle diese deaktivieren.

TikTok

Auf TikTok sorgte vor allem die kurzfristige Sperrung von Islamcontent5778, einem mutmaßlichen Outlet des Prediger-Netzwerks Deutschsprachige Islamische Gemeinschaft e. V. (DMG e.V.), für Aufsehen. Inzwischen ist der Kanal nach einer Löschung allerdings unter geringfügig geändertem Namen wieder zugänglich (Islamcontent5778ii) und weist weiterhin enorm hohe Aufrufzahlen auf. Bis zur Löschung beobachtete KN:IXmonitor eine deutliche Dominanz des Kanals unter extremistischen Akteuren auf der Plattform, weshalb die Videos in dieser Trendanalyse gesondert dargestellt werden sollen.

Rang Akteure Titel Aufrufe Kommentare Likes Geteilt
1 Islamcontent5778 Wie viel Lohnt erhält man wenn man den Quran durchliest? #allah #islam (gelöscht) 830.200 1.401 50.600 1.492
2 Islamcontent5778 Darf man ein Real Madrid Trikot tragen? #allah #islam (gelöscht) 765.800 764 35.800 1.392
3 Islamcontent5778 Darf man Seiten auf null machen? #allah #islam (gelöscht) 720.100 572 22.300 1.092

 

Weiterhin erreichte die Debatte um den sog. Tauhid-Finger auch auf TikTok hohe Aufrufzahlen, darunter vor allem ein Videoausschnitt aus einem YouTube-Video von Muslim Interaktiv, in dem diese sich bei einer Straßenumfrage vor der Ibrahim-Khalil-Moschee in Hamburg-Billstedt filmten. Auch Themen wie Palästina spricht die Hamburger Gruppe auf TikTok an.

 

Rang Akteure Titel Aufrufe Kommentare Likes Geteilt
1 musliminteraktiv Was verstehen Muslime unter diesem Symbol ☝🏽? #Deutschland #Medien #Islam #bildzeitung #Hetze #islamhass #fyp #viral #tauhid #shahada #muslim 320.900 310 23.200 260
2 islam.ist.die.wahrheit #islamdeutsch #islamdeutschland #imankick #khalidbinwalid #echtemänner 318.500 461 34.100 1.362
3 loveallah.com Ich bin der ärmste #TikTok #Star #Deutschland ’s. #islam #abulbarra 242.800 111 5.756 85
4 musliminteraktiv #palästina #gaza #ummah #quds #islam #freepalestine #fyp #viral 199.800 619 32.800 614
5 circassian_eagle #fürdichpage #fürdichseiteシ #konvertiertislam #islamaufdeutsch #islamdeutsch #islam #muslime #türkei #rumänien #rumänien #muslimtiktok #islamdeutschland #islamindeutschland 185.500 279 16.900 1.353

Einordnung

Politisch aufgeladene Debatten über den Islam werden von islamistischen Akteur*innen schnell und effektiv aufgegriffen. Vor allem die Debatte über den Tauhid-Finger, dem Zeichen für das islamische Glaubensbekenntnis, das vom sog. „Islamischen Staat“ propagandistisch instrumentalisiert worden war, zog zahlreiche Reaktionen in der Szene und außerhalb davon nach sich. Auch der unbeholfene Auftritt von Ibrahim al-Azzazi in einer funk-Dokumentation im Berichtszeitraum August erwies sich einmal mehr als Anknüpfungspunkt für eine propagandistische Aufbereitung, bei der die Frage nach den Unterscheidungskriterien zwischen Extremismus und normalem Glauben aufgeworfen wurde. Die Suche nach der bewussten Konfrontation mit staatlichen bzw. zivilgesellschaftlichen Gegner*innen des politischen Islamismus auf Grundlage von Theorien der Ungleichwertigkeit (Diskriminierung und normale Glaubenspraxis) ist seit einigen Monaten milieuübergreifend verstärkt zu beobachten.