logo-knix-blue

Datenschutzerklärung für die Nutzer*innen der Plattform „KN:IX“

dots-blue

Die Violence Prevention Network gGmbH („VPN“, „wir“, uns“) betreibt Plattform „KN:IX“ unter der Adresse https://kn-ix.de/ (nachfolgend zusammen auch „Plattform“ oder „Website“).

Wir möchten Sie mit dieser Datenschutzerklärung darüber informieren, welche Daten, in welcher Form verarbeitet werden, wenn Sie die Plattform nutzen. Hiermit kommen wir zugleich unserer Informationspflicht gemäß Art. 13, 14 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Ihnen gegenüber nach.

1. Name und Kontaktdaten der datenschutzrechtlich Verantwortlichen sowie der Datenschutzbeauftragten

Die datenschutzrechtlich Verantwortliche für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer*innen der Platform ist die
Violence Prevention Network gGmbH
Alt-Reinickendorf 25
13407 BerlinTel.: (030) 917 05 464
Fax: (030) 398 35 284E-Mail: post@violence-prevention-network.deUnsere Datenschutzbeauftragte ist erreichbar unter:

Frau Franziska Kreller
Violence Prevention Network gGmbH
Alt-Reinickendorf 25
13407 Berlin

Tel.: +49 30 917 05 464

E-Mail: datenschutz@violence-prevention-network.de

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen sowie Dauer der Datenverarbeitung

2.1. Allgemeine Nutzung der Plattform

Die Server unseres Hosters erfassen automatisch Ihre Zugriffe auf unsere Plattform. Wenn Sie also unsere Plattform nutzen, werden automatisch gewisse technische Daten an uns übermittelt. Dabei handelt es sich um die folgenden Informationen:

  • IP-Adresse,
  • Inhalte auf die zugegriffen wurde,
  • Informationen über die Übertragung,
  • Datum des Zugriffs,
  • die Menge an übertragenen Daten,
  • den Referrer,
  • den Web-Browser/User Agent.

Die Erfassung der IP-Adresse beim Verbindungsaufbau basiert auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, Ihnen unseren Service zum Abruf anzubieten und die Nutzung der Plattform durch Sie zu ermöglichen.

Unser Hoster legt zudem zur Erhaltung der Systemsicherheit sog. Logfiles zur Erfassung von Systemevents und Systemfehlern an, die ggf. Ihre Besucher-ID enthalten können. Diese Verarbeitung erfolgt, um die Sicherheit und Integrität unserer IT-Systeme zu gewährleisten.

Die genannten Zwecke stellen zugleich das berechtigte Interesse dar, zu dessen Wahrung die Verarbeitung erfolgt (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Wir speichern die Logfiles für einen Zeitraum von 7 Tagen und löschen sie danach.

2.2. Registrierung auf der Plattform

Sie können unter Angabe von Anrede, Vor- und Nachname, Nutzer*innen-Name, Organisation, E-Mail-Adresse, Website und eines Passworts für die Plattform einen Account erstellen, um Ihnen nach Aktivierung Ihres Accounts Zugriff auf die freigeschalteten Bereiche der Plattform zu gewähren sowie um Ihnen die Verwaltung Ihres Accounts und Ihrer Account-Daten zu ermöglichen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Account-Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO zur Durchführung unserer Nutzungsbedingungen.

Sie können Ihren Account jederzeit löschen lassen. Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten ggf. nicht gelöscht werden, soweit die Aufbewahrung für unsere berechtigten Interessen an der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO i.V.m. Art. 17 Abs. 3 lit. e) DSGVO) oder aufgrund unserer gesetzlichen Aufbewahrungspflichten erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO i.V.m. § 147 AO und § 257 HGB).

2.3. Webanalyse

Auf dieser Website nutzen wir den Webanalysedienst Google Analytics, um die Nutzung unserer Website zu analysieren und zu prüfen. Über die erhobenen Nutzungsdaten und Statistiken können wir unseren Service für Sie als Nutzer*in verbessern.

Wenn Sie diese Website aufrufen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Website anzuzeigen:

  • Besuchte Seiten
  • Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
  • Verwendeter Browser
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendete IP-Adresse (in anonymisierter Form)

Rechtsgrundlage für die Webanalyse ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Erfüllung der vorgenannten Zwecke.

Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besucher*innen von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt. Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Der/die für die Verarbeitung Verantwortliche verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz “_gat._anonymizeIp”. Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt. Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen. Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher*innen und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen. Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons. Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

3. Sonstige Empfänger der Daten

Wir setzen externe Dienstleister immer dann ein, soweit wir Leistungen nicht oder nicht sinnvoll selbst vornehmen können. Diese externen Dienstleister sind dabei vor allem Anbieter von IT-Dienstleistungen, wie zum Beispiel unsere Hoster oder E-Mail-Provider.

Soweit nicht ausdrücklich an anderer Stelle in dieser Datenschutzerklärung angegeben, besteht keine Absicht des Verantwortlichen, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

4. Dauer der Speicherung

Soweit nicht an anderer Stelle in dieser Datenschutzerklärung eine Speicherdauer ausdrücklich erwähnt wird, verarbeiten wir Ihre Daten solange, bis Sie für den Erhebungszweck nicht mehr benötigt werden.

5. Betroffenenrechte

Die Datenschutz-Grundverordnung garantiert Ihnen gewisse Rechte, die Sie uns gegenüber – soweit die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen – geltend machen können.

Art. 15 DSGVO – Auskunftsrecht der betroffenen Person: Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und wenn ja, welche dies sind (einschl. einer Kopie) sowie die näheren Umstände der Datenverarbeitung.

Art. 16 DSGVO – Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Dabei haben Sie unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Art. 17 DSGVO – Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden.

Art. 18 DSGVO – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.

Art. 20 DSGVO – Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, im Falle der Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrags, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln oder die Daten direkt an den anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen, soweit dies technisch machbar ist.

Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG – Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Sie haben das Recht, jederzeit Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt.

Insbesondere Widerspruchsrecht und Recht zum Widerruf der Einwilligung:

Art. 21 DSGVO – Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund eines berechtigten Interesses unsererseits oder zur Wahrung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse erforderlich ist, oder die in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Wenn Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Alle Datenverarbeitungen, die wir bis zu Ihrem Widerruf vorgenommen haben, bleiben in diesem Fall rechtmäßig. Zu diesem Zweck können Sie uns eine Nachricht an die o.g. Kontaktdaten schicken.

6. Gesetzliche und vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Sie haben keine vertragliche, oder gesetzliche Pflicht uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Allerdings sind wir ohne die von Ihnen mitgeteilten Daten ggf. nicht in der Lage, Ihnen unsere Services anzubieten

7. Automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall einschließlich Profiling

Wir unterwerfen Sie keiner auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkungen entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

 

Stand: September 2021