Veranstaltungen

Train-the-Trainer-Qualifizierung

Antisemitismus wirksam begegnen – eine Qualifizierung zum handlungssicheren Umgang in Strafvollzug und Bewährungshilfe

Ein bundesweites Train-the-Trainer-Programm für Fachkräfte der Extremismusprävention (Rechtsextremismus und islamistischer Extremismus) Die Train-the-Trainer-Qualifizierung „Antisemitismus wirksam begegnen“ stärkt Fachkräfte zivilgesellschaftlicher Organisationen in der Umsetzung zielgruppengerechter, innovativer und methodenvielfältiger präventiver Angebote im Strafvollzug. Durch Information und Sensibilisierung, praktische Übungen sowie individuelle Beratung können die Teilnehmenden nach dem Lehrgang wirksame antisemitismuskritische Maßnahmen der Distanzierungsarbeit und Extremismusprävention eigenständig umsetzen. Referent*innen aus ganz Deutschland führen in die verschiedenen Erscheinungsformen des Antisemitismus...
18.04.2024 - 06.09.2024

Donnerstags 10.00 – 17.00 Uhr
Freitags 09.00 – 16.00 Uhr

Alt-Reinickendorf 25, 13407 Berlin

Webtalk

Anwendung von KI-Tools in der zivilgesellschaftlichen Projektarbeit

Künstliche Intelligenz (KI) oder Artificial Intelligence (AI) hat großes Potenzial, die Projektarbeit zu erleichtern. Welche KI-Tools erweisen sich als hilfreich und wie können sie in der zivilgesellschaftlichen Projektarbeit sinnvoll angewendet werden? In diesem Webtalk stellt Nader Hotait, Soziologe und Datenwissenschaftler an der HU Berlin (Schwerpunkte u.a. Soziologie des Internets und Extremismus) KI-Tools vor und erläutert deren praktischen Nutzen für das Projektmanagement. Bezogen auf das Feld der...
25.04.2024 - 25.04.2024

15:00 – 16:30 Uhr

online