#schongelaufen – Radikalisierungsfaktor Soziale Ungleichheit?

Am 26. und 27. Oktober veranstaltete die BAG RelEx den zweitägigen Online Fachtag “Radikalisierungsfaktor Soziale Ungleichheit?”. Mit diesem Artikel wollen wir auf zwei interessante und anregende Tage zurückblicken. Einen ausführlichen Rückblick finden Sie auf der Website der BAG RelEx.

Während der beiden Tage haben wir die Veranstaltung über unseren Twitter-Account begleitet und einige Teilnehmende haben unter dem Hashtag #bagrelex ebenfalls ihre Eindrücke festgehalten. Einige Einblicke (auch hinter die Kulissen) finden Sie also auch bei Twitter.

Wieso das Thema soziale Ungleichheit?

In Wissenschaft und Praxis werden diverse Einflussfaktoren für eine mögliche Radikalisierung erforscht, beobachtet und diskutiert. Die Folgen und möglichen Auswirkungen sozialer Ungleichheit werden dabei bisher nur bedingt in den Blick genommen. Dies zeigt sich auch im aktuell noch jungen Forschungsstand zu diesem Themenkomplex. Mit unserem zweitägigen Fachtag Radikalisierungsfaktor Soziale Ungleichheit? haben wir den Teilnehmenden und uns die Möglichkeit gegeben, sich diesem Thema aus verschiedenen Perspektiven anzunähern.

In der Diskussion um mögliche Auswirkungen sozialer Ungleichheit auf Radikalisierung ist es uns wichtig hervorzuheben, dass soziale Ungleichheit an sich problematisch ist und nicht erst problematisch wird, wenn sie in diesem Zusammenhang thematisiert wird. Wir vertreten die Ansicht, dass es für unseren Arbeitsbereich essenziell ist, den Blick für die Auswirkungen sozialer Ungleichheit zu schärfen. Damit wollen wir die Auseinandersetzung mit Verschränkungen von Radikalisierungsfaktoren anregen, die sonst oftmals hinter anderen Diskussionen zurückbleiben.

Comments are closed.