logo-knix-blue

Publikationen

Call for papers

Analyse zum Thema “Globalgeschichtliche Bildung in der Migrationsgesellschaft als Beitrag zur universellen Islamismusprävention”

Inklusive und diskriminierungssensible Bildungsangebote, die die biografische und lebensweltliche Diversität im Klassenzimmer berücksichtigen, können einen Beitrag leisten, um Erfahrungen von Anerkennung und Repräsentation von Schüler*innen zu fördern. Dies betrifft aktuelle politische Ereignisse genauso wie historische Zusammenhänge und Beziehungsgeschichten. Sie machen historisch gewachsene Machtverhältnisse und Ungleichheiten sichtbar, die den gesellschaftlichen Alltag beeinflussen.

Im Rahmen der Publikationsreihe „Analysen” von KN:IX sollen inklusive und diskriminierungssensible Ansätzen der politisch-historischen Bildung beschrieben und Methoden und Lernmaterialien exemplarisch vorgestellt werden, die die Repräsentation und Anerkennung unterschiedlicher Perspektiven auf Geschichte ermöglichen.

KN:IX sucht daher eine*n Autor*in mit Expertise zu diesem Thema.

Nähere Informationen finden Sie in der folgenden Leistungsbeschreibung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Call for papers

Selbstfürsorge und Psychohygiene von Berater*innen im Kontext der selektiven und indizierten Extremismusprävention

Berater*innen, die in der selektiven und indizierten Extremismusprävention tätig sind, begegnen in ihrem Arbeitsalltag unterschiedlichen Herausforderungen, die psychisch belastend sein können. So müssen sie zum Beispiel im Rahmen der Beziehungsgestaltung eine professionelle Balance zwischen Nähe und Distanz gegenüber ihren Klient*innen finden. Diese Dissonanz kann zu innerer Spannung führen und wird nicht selten auch als Konflikt im Team erlebt. Im Rahmen der Publikationsreihe „Analysen” von KN:IX sollen Wissensbestände zum Thema aufbereitet und Handlungsempfehlungen für Berater*innen erarbeitet werden.

KN:IX sucht daher eine*n Autor*in mit Expertise zu diesem Thema, die*der den folgenden Fragen in einem 15- bis 20-seitigen Beitrag nachgeht:

Welche spezifischen Herausforderungen begegnen Berater*innen der selektiven und indizierten Extremismusprävention in Hinblick auf ihre psychische Gesundheit?

Welche Bewältigungsmechanismen können Berater*innen nutzen, um mit Stress und beruflichen Belastungen umzugehen?

Welche Rolle spielt die allgemeine Berufszufriedenheit für die Bewältigung dieser spezifischen Herausforderungen der Psychohygiene?

Welche Hilfesysteme und Unterstützungsangebote gibt es und wie robust sind diese aufgestellt, um den Bedarfen der Berater*innen gerecht zu werden?

Welche Empfehlungen lassen sich daraus für Berater*innen und Unterstützende ableiten?

Nähere Informationen finden Sie in der folgenden Leistungsbeschreibung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Online: Beratung und Begleitung in der pädagogischen Praxis

Methodenfächer

Dieser 2021 aktualisierte und erweiterte Methodenfächer bietet Hilfestellung für die pädagogische Arbeit in Zeiten voranschreitender Digitalisierung.

Herausforderungen, Bedarfe und Trends im Themenfeld

KN:IX Report 2020

Der KN:IX Report 2020 beschreibt das Stimmungsbild und die Schlaglichter der Arbeit im Themenfeld im letzten Jahr. Er gibt einen Ausblick auf die Chancen und Herausforderungen des Kompetenznetzwerks in seiner Funktion als bundesweite Schnittstelle und Plattform für zivilgesellschaftliche und staatliche Akteur*innen und Träger.

Radikalisierungsfaktor soziale Ungleichheit?

Dritte Ausgabe der Zeitschrift 'Ligante. Fachdebatten aus der Präventionsarbeit'

Die Ligante#3 beschäftigt sich mit der Frage nach einer möglichen Beziehung zwischen sozialer Ungleichheit und Radikalisierung. Dabei werden verschiede Perspektiven beleuchtet.

Herausforderungen bei der Qualifizierung von Teamer*innen in der universellen Prävention

ufuq.de Fachtag-Dokumentation

Welche Herausforderungen ergeben sich bei der Umsetzung von Peer Education Ansätzen? Welche Qualifikationen müssen Peer educators mitbringen? Welche Begleitung ist notwendig? Bei einem Fachtag, den ufuq.de im November 2021 im Rahmen des Kompetenznetzwerks “Islamistischer Extremismus” (KN:IX) mit Fachkräften in der universellen Islamismusprävention durchführte, standen diese Fragen im Mittelpunkt. Der Austausch mit Akteur*innen aus der Praxis brachte interessante Erkenntnisse, die in der neuen Handreichung festgehalten wurden: Es gibt vielfältige Ansätze, aber auch Hürden, die bei der Umsetzung zu beachten sind. Die Ergebnisse des Fachtages werden nun in einer Handreichung veröffentlicht.

Evaluation KN:IX -
Zwischenbericht 2021

Zwischenbericht der begleitenden Evaluation des Kompetenznetzwerks "Islamistischer Extremismus"

Im Rahmen der begleitenden Evaluation, die von 2020 bis 2024 im Auftrag des Kompetenznetzwerks „Islamistischer Extremismus“ (KN:IX) durch die IMAP GmbH durchgeführt wird, ist ein erster Zwischenbericht entstanden.

Erhoben wurden die Daten mithilfe einer Onlinebefragung der Zielgruppe von KN:IX, semi-strukturierter Interviews mit Vertreter*innen der Zielgruppen und der Fördergeber sowie interner Workshops mit den Verantwortlichen von KN:IX.

 

Der Bericht beruht auf den Ergebnissen des ersten Evaluationsjahres (Juni 2020 bis Mai 2021).

Kontinuität | Ambivalenz | Spaltung

Violence Prevention Network - Schriftenreihe
Heft 5 / 2021

Zur Genese von Verschwörungsmythen im islamistischen Extremismus

Rückkehrerinnen und ihre Kinder

Violence Prevention Network - Schriftenreihe
Heft 4 / 2020

Psychologisch-therapeutische Perspektiven zur Rehabilitation von Frauen und Kindern aus den ehemaligen Gebieten des sog. Islamischen Staates.

Female Returnees and their children

Violence Prevention Network - Schriftenreihe
Heft 4 / 2020 / EN

Psychotherapeutic perspectives on the rehabilitation of women and children from the former territories of the so-called Islamic State.